← Zurück zur Startseite

Institutioneller Altersvorsorge- und Investorengipfel 2019

5. und 6. Juni in Wien

Wirtschaftswissenschaftler
Prof. Dr. Axel Börsch-Supan

Direktor des Munich Center for the
Economics of Aging (MEA), am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik
München
Mitglied in der von der Bundesregierung
eingesetzten Rentenkommission
"Verlässlicher Generationenvertrag"

Wirtschaftswissenschaftler
Prof. Dr. Michael Hüther

Direktor und Mitglied des Präsidiums
Institut der deutschen Wirtschaft
IW Köln
Vorstand der Atlantik-Brücke
Kurator der Stiftung der Deutschen Wirtschaft

Der Institutionelle Altersvorsorge- und Investorengipfel ist das jährliche Spitzentreffen für Institutionelle Investoren von Pensions- und Vorsorgekassen, Versorgungswerken, Versicherungen, von öffentlich-rechtlichen Unternehmen, Kirchen, Corporates, Stiftungen sowie für Family- und Single Offices.

→ Hier geht es zum Rückblick 2018 inklusive Teilnehmer-Stimmen, Fotogalerien und Videos …

Vorstände und Entscheidungsträger aus den Bereichen Veranlagung, Finanzen, Produkt- und Risikomanagement aus Österreich, Deutschland und aus der Schweiz treffen auf Wirtschaftswissenschaftler, Spezialisten europäischer Verbände, hochrangige Vertreter der Aufsichtsbehörde und der Politik sowie auf eine streng limitierte Anzahl an ausgewählten, erfahrenen und renommierten Asset Managern der Institutionellen Kapitalanlagewelt.

Sichere Zukunft

Bereits zum vierten Mal werden im Zuge des Gala-Abends Politiker aus Deutschland, der Schweiz und aus Österreich für deren Leistungen im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge ausgezeichnet. Die jährliche Ehrung soll ein Zeichen setzen, dass auch Generationen nach uns, einer weiterhin zuversichtlichen und gesicherten Zukunft entgegengehen können.

Themenauszug

    • Bevölkerungsalterung und Digitalisierung: ein tödlicher Mix für Old Europe?
    • Langfristige Zinsen im demografischen Wandel
    • Weiterentwicklung der kapitalgedeckten Ergänzungssysteme
    • Impact Investing in Emerging Markets – Private Kreditvergabe als effektiver Weg zur Umsetzung ökologischer und sozialer Ziele
    • Verantwortungsvolles Investieren: Nachhaltigkeit und Renditeziele - (k)ein Widerspruch?
    • Tail-risk Management: Mit Managed Options Opportunitätskosten reduzieren
    • Hohes Renditepotential mit hochverzinslichen Schwellenländer-Unternehmensanleihen
    • Big Data, Faktoren und Digitalisierung im Portfoliomanagement
    • Die Pensionslösung der Airbus-Group: "Die neue Airbus-Versorgung"

PROGRAMM ZUM NACHLESEN
UND AUSDRUCKEN


Die Sprecher

Mit einem Klick auf das Bild erfahren Sie mehr über den jeweiligen Sprecher.


Programm

Mittwoch, 5. Juni 2019

10:00EinlassRegistrierung mit Flying Brunch
11:00BegrüßungBarbara Bertolini
Eröffnungs-KeynoteBevölkerungsalterung und Digitalisierung: ein tödlicher Mix für Old Europe?
Prof. Axel Börsch-Supan, Forschungsinstitut Ökonomie und Demographischer Wandel, Universität Mannheim
12:00Politische DiskussionDie stabile Pensionszukunft:

  • Lebensstandardsicherung versus Armutsvermeidung
  • Innovationen der kapitalgedeckten Systeme
  • Populismus in der Pensionsdebatte
13:00Vortragsreihe Teil 1Pensionskassen stellen ihre Investmentstrategie vor
13:45Mittagessen
15:00ImpulsvortragImpact Investing in Emerging Markets – Marktrendite und UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) realisieren
15:15PodiumsdiskussionVerantwortungsvolles Investieren:Nachhaltigkeit und Renditeziele - (k)ein Widerspruch?
16:15Powerbreak
17:00ImpulsvortragBrandheiße News aus Brüssel:Aktionsplan 2020 zur Finanzierung nachhaltiger Investitionen
17:10Experten-RoundtablePRO und CONTRA: ESG - nachhaltige Veranlagung und Regulierung 2020
18:10Abschluss-KeynoteGelassenheit ist der Sex des Alters
19:00 Aperitif
ab 19:30Gala-Abendgemeinsames Dinner, bAV-Award-Verleihung und Gastauftritt Waltraut HaasWhiskybar und Zigarren-Lounge

Donnerstag, 6. Juni 2019

09:00EinlassRegistrierung und Frühstück
10:00BegrüßungBarbara Bertolini
Eröffnungs-KeynoteLangfristige Zinsen im demografischen Wandel
Prof. Dr. Michael Hüther, Institut der deutschen Wirtschaft, Köln
11:00FachvortragPIMCOs Wirtschaftsausblick und Investmentimplikationen 2019
11:30ImpulsvortragTail-risk Management: Mit Managed Options Opportunitätskosten reduzieren
11:45PodiumsdiskussionWie gut sind Opportunitätskosten als Beurteilungsmaßstab für Risikomanagementsysteme geeignet?
12:45Mittagessen
13:45Fachvortrag AReplacing Interest Rate Risk with Credit Risk – Perspectives on Bonds, Loans and Securitized Credit
14:00Fachvortrag BHohes Renditepotential mit hochverzinslichen Schwellenländer-Unternehmensanleihen
14:15ImpulsvortragBig Data, Faktoren und Digitalisierung im Portfoliomanagement
14:30Open-Spacegemeinsame Diskussion mit allen Gipfeltreilnehmern:
Big Data, Faktoren und Digitalisierung im Portfoliomanagement
15:00Powerbreak
15:30Vortragsreihe Teil 2Pensionskassen stellen ihre Investmentstrategie vor. Anschließend gemeinsame Diskussion
16:30TIME TO RELAXAbschluss-Keynote:Was macht Männer für Frauen wirklich attraktiv, egal in welchem Alter
ab 17:15Get-TogetherGet-Together und Ausklang im Gastgarten

TIME TO RELAX:

Abschluss-Keynote am 6. Juni

Was macht Männer für Frauen wirklich attraktiv, egal in welchem Alter?

Deutschlands bekanntester TV-Flirtcoach und Gründer der Flirt-University: Horst Wenzel

Horst ist aus zahlreichen Medienauftritten bekannt, denn niemand sonst bringt das Spiel zwischen den Geschlechtern derart auf den Punkt. Der Flirt University-Geschäftsführer ist bekannt aus zahlreichen TV-Formaten unter anderem Berichterstattungen zu Bauer sucht Frau, der Bachelorette, n-tv, SAT1, WDR, RTL, ARD und VOX. Wenzel hat eine klare Mission: Er will mehr Liebe in das Leben der Menschen bringen. Dafür hilft er als hauptberuflicher Flirt-Coach und Persönlichkeitstrainer Männern und Frauen dabei, Kontakte zu knüpfen und den passenden Partner zu erobern. Weil dazu gutes Flirten gehört, und eben dieses gelernt sein will, vermittelt Wenzel in seiner typisch amüsanten und herzlichen Art praktisches Wissen, wie jeder mit der richtigen Strategie an sein Herzblatt kommt.


Mit freundlicher Unterstützung



 
 
Gala-Abend mit Waltraut Haas

Waltraut Haas wurde am 9. Juni 1927 in Wien-Schönbrunn geboren.

Sie wurde schnell zu einer beliebten und sehr erfolgreichen Filmschauspielerin. Ihren ersten Film drehte sie 1947/48: In "Der Hofrat Geiger" spielte sie neben Hans Moser und Paul Hörbiger. Ihr "Mariandl"-Lied fand beim Publikum große weltweite Beachtung – bis heute! Seit Beginn ihrer Filmkarriere war sie auf den Typus des "feschen Wiener Madels" festgelegt - ob neben Curd Jürgens als "Rose vom Wörthersee" (1952) oder an der Seite von Peter Weck, Gunther Philipp, Rudolf Prack und auch nebst dem legendären Jopie Heesters. Für uns heute also eine wahre Zeitzeugin!

Noch in bester Erinnerung sind ihre großen Kinoklassiker "Hallo, Dienstmann" mit Hans Moser und Paul Hörbiger (1952), "Der Zigeunerbaron" mit Gerhard Riedmann (1954), „Wenn der Vater mit dem Sohne“ (1955) mit Heinz Rühmann, "Immer die Radfahrer" mit Heinz Erhardt und Hans-Joachim Kulenkampff (1958) und natürlich "Im weißen Rössl" (1960) mit Peter Alexander. An dessen Seite wurde ihre Rolle als „Rössl-Wirtin“ bis heute unerreicht.

Starallüren sind der Künstlerin fremd. Und diese Natürlichkeit ist neben ihrem künstlerischen Talent ein wesentlicher Teil ihres jahrzehntelang anhaltenden Erfolgs. Ihre Herzlichkeit ist echt und nicht aufgesetzt. Ihr Charme und ihr Humor sind unverfälscht und ehrlich. Dies wird von ihrem Publikum mit gleichartiger Herzlichkeit erwidert. Auch heute, mit über 90 Jahren, ist die großartige Künstlerin noch immer eine außergewöhnlich schöne und absolut agile Frau.

Waltraut Haas - eine Künstlerin, die den deutschsprachigen
Nachkriegsfilm entscheidend mit geprägt hat und Erinnerungen
an eine „gute alte“ Zeit so herrlich und frisch lebendig werden lässt.

Eine Film- und Bühnenlegende, die frei nach dem Motto lebt:
„Was spiele ich als nächstes?“

Anmeldung

Hotelkontingente

Abrufkontingente wurden auf Selbstzahlerbasis in begrenzter Anzahl
zwischen dem 3. bis 7. Juni unter dem Stichwort: Gipfeltreffen 2019 geordert.
Mit Klick auf den Namen des Hotels gelangen Sie auf die Hotel-Homepage.

Boutique Hotel 4+Sterne

Hotel Lamée KONTINGENT AUSGEBUCHT!!

Reservierungs-Stichwort: Gipfeltreffen 2019

Rotenturmstraße 15, 1010 Wien
Ihr Ansprechpartner:
Bernd Rettensteiner
events@lenikushotels.com
+43 1 532 22 50-920

Einzelzimmer: Euro 175,00 pro Zimmer/Nacht
exklusive Gourmet-Frühstück
Doppelzimmer: Euro 185,00 pro Zimmer/Nacht
exklusive Gourmet-Frühstück
Frühstück: 25 Euro für 1 Person - bei 2. Person im DZ nur 10 Euro dazu.

ACHTUNG NEU! Frühstück ist im gegenüberliegenden Hotel Topazz!

1 Gehminute vom Veranstaltungsort entfernt

Eine kostenfreie Stornierung ist bis 2 Tage, 18:00 Uhr vor Anreise möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichtanreise wird 1 Nacht verrechnet. Zur Buchung benötigt das Hotel die vollständigen Adressdaten, inklusive Telefonnummer und die Gastnamen. Zur Garantie der Buchung für eine Anreise nach 18 Uhr ist die Angabe der Kreditkartendetails (Kreditkartennummer, Gültigkeitsdatum, Inhaber) erforderlich.

Boutique Hotel 4+Sterne

Hotel Topazz - KONTINGENT AUSGEBUCHT!!

Reservierungs-Stichwort: Gipfeltreffen 2019

Lichtensteg 3, 1010 Wien
Ihr Ansprechpartner:
Bernd Rettensteiner
events@lenikushotels.com
+43 1 532 22 50-920

Einzelzimmer:Euro 175,00 pro Zimmer/Nacht
exklusive Gourmet-Frühstück
Doppelzimmer:
Euro 185,00 pro Zimmer/Nacht
exklusive Gourmet-Frühstück
Frühstück: 25 Euro für 1 Person - bei 2. Person im DZ nur 10 Euro dazu.

1 Gehminute vom Veranstaltungsort entfernt

Eine kostenfreie Stornierung ist bis 2 Tage, 18:00 Uhr vor Anreise möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichtanreise wird 1 Nacht verrechnet. Zur Buchung benötigt das Hotel die vollständigen Adressdaten, inklusive Telefonnummer und die Gastnamen. Zur Garantie der Buchung für eine Anreise nach 18 Uhr ist die Angabe der Kreditkartendetails (Kreditkartennummer, Gültigkeitsdatum, Inhaber) erforderlich.

3 Sterne Boutiquehotel - familiär geführt! - KONTINGENT AUSGEBUCHT!!

Hotel Kärntnerhof

Reservierungs-Stichwort: Gipfeltreffen 2019

Grashofgasse 4, 1010 Wien
Ihre Ansprechpartner:
Sandra Reinfrank und Wolfgang Krenn
info@karntnerhof.com
+43 1 512 19 23

Einzelzimmer: Euro 95,00 pro Zimmer/Nacht
inklusive Buffet-Frühstück
Doppelzimmer Medium solo: Euro 135,00 pro Zimmer/Nacht
inklusive Buffet-Frühstück - bei Doppelbelegung Euro 160,00 pro Zimmer/Nacht.

Alle Preise verstehen sich inkl. Buffet-Frühstück, Service, Taxen und WLAN.

2 Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt

Eine kostenfreie Stornierung ist bis 2 Tage vor Anreise möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichtanreise wird 1 Nacht verrechnet.
Bei der Buchung sind die vollständigen Adressdaten, inklusive Telefonnummer und die Gastnamen anzugeben sowie
die Kreditkartendaten (Nummer + Ablaufdatum) des Gastes. Die angegebene Kreditkarte dient nur zur Garantie der Buchung und wird vorab nicht belastet.

Budget Design

Hotel Motel One Staatsoper

direkt zu buchen über die Motel-One-Homepage!

Elisabethstraße 5, 1010 Wien
Ihre Ansprechpartnerinnen:
Wioletta Szczerba
Carina Hladovsky
res.wien-staatsoper@motel-one.com
+43 1 585 05 05

Pauschalpreis:
Zimmer mit Queen- oder Kingsize-Bett exklusive Frühstück: Euro 91,30 Euro pro Nacht
zur Doppelnutzung: 106,69 Euro
Einzelzimmer mit Frenchsize-Bett exklusive Frühstück: Euro 81,04 Euro pro Nacht
reichhaltiges Bio-Buffet-Frühstück: Euro 11,50 pro Person

8-10 Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt (einfach nur geradeaus die Kärntnerstraße entlang) oder 1 Station mit der U-Bahn (U1 Richtung Kagran, Station Karlsplatz bis Station Stephansplatz)

Stornierung ist bis 18 Uhr am Anreisetag möglich. Für Stornierungen nach 18 Uhr oder No-Shows verrechnet Motel One 90% des Übernachtungspreises der ersten Nacht.
Stornierungen können unter Angabe der Reservierungsnummer vorgenommen werden.
Zur Garantie der Spätanreise ist die Angabe einer Kreditkarte notwendig. Der Gesamtbetrag ist bei Anreise zu begleichen.

Eventmanager des Jahres

Eventmanager des Jahres

Barbara Bertolini
+
Institutioneller Altersvorsorge-
und Investorengipfel 2016, 2017 und 2018
+
Stadt Wien / Wirtschaftskammer Wien / Wien Tourismus


Barbara Bertolini e.U.

Domgasse 4/27/3, A-1010 Wien
vis à vis Mozarthaus am Stephansplatz

Telefon: +43 1 946 12 46
Mobil: +43 660 600 52 58

office@barbarabertolini.com
www.barbarabertolini.com

→ Impressum
→ Datenschutzerklärung

Für den Inhalt dieser Website verantwortlich:

Barbara Bertolini e.U.
Domgasse 4/27, A-1010 Wien

vis à vis Mozarthaus am Stephansplatz

Telefon: +43 1 946 12 46
Mobil: +43 660 600 52 58

office@barbarabertolini.com
www.barbarabertolini.com

Dornbirner Sparkasse Bank AG
BIC: DOSPAT2DXXX
IBAN: AT162060200000333914
UID-Nummer: ATU70569048
Firmenbuchnummer: FN449533d
Handelsgericht Wien

Fotografien: Adriano Heitman, AFP - Bundespräsidialamt, Alfred Arzt, Asip, Barbara Bertolini, Jens Braune del Angel, Stefan Joham - www.stefanjoham.com, Jesco Denzel - Bundesregierung, Heribert Karch, Steffen Kugler - Bundesregierung, Axel Gaube, Christoph Hemmerich, NEOS, Sabine Klimpt, Mxmilian, Günter Menzl, A. Nahles-QFK; Oliver Multhaup - dpaPicture-Alliance; Sandra Navidi, SOS-Kinderdorf-Stiftung, SPÖ-Wien, Senatspressestelle Bremen, Anja Raschdorf, Julius Raab Stiftung und Dr. Harald Mahrer, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Konzeption und Programmierung: Wolf-Dieter Grabner, www.theflow.cc
Text: Catharina Winding-Weiss
Logo und Corporate Design: Catharina Winding-Weiss und Volkmar Weiss

Copyright & Disclaimer

Die Rechte sämtlicher Fotos dieser Website liegen bei Barbara Bertolini bzw. Stefan Joham sowie bei den unter Punkt Fotografien angeführten Personen und Unternehmen. Die Verwendung oder Vervielfältigung jeglicher Bestandteile der Website bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung. Barbarabertolini.com enthält Links zu externen Seiten. Barbara Bertolini ist nicht verantwortlich für technische oder inhaltliche Belange dieser externen Websites.