Barbara Bertolini – Special Public Affairs & Konferenzen

Mit Begeisterung, persönlichem Einsatz und Hingabe hat sich Barbara Bertolini nach 20 Jahren in Finanz und Wirtschaft einem mehr als aktuellem Thema verschrieben: der Altersvorsorge. Nun klingt das jetzt für so manchen wenig fesselnd. Genau das aber ist die Stärke von Barbara Bertolini: komplexe Themen mit inhaltlicher Relevanz professionell aufzubereiten und mit Emotion aufzuladen; mit Fachwissen, Esprit und dem Gespür, die richtigen Menschen zusammen zu bringen – ohne dabei das große Ganze aus den Augen zu verlieren. Wer jemals Gast bei einer ihrer Veranstaltungen war, weiß um diese Kunst. Das ist definitiv einzigartig in der Branche. Voilà: das ist Barbara Bertolini.

Geboren und aufgewachsen in Vorarlberg, blickt Barbara Bertolini auf feste Wurzeln und eine langjährige Tradition zurück. Seit Jahrhunderten werden Mut, Vertrauen, Sicherheit und Verantwortungsbewusstsein hochgeschätzt, hochgehalten und weitergegeben. Und nicht zuletzt finden sich diese Werte – versinnbildlicht durch Greif und Helm – im Familienwappen. Das Handeln nach dieser Maxime ist ihrer Familie und Herkunft geschuldet und ist ein klares Qualitätsversprechen an die Menschen, die mit Barbara Bertolini zusammenarbeiten.

Leistung

Was Sie erwartet

Der Leistungsbereich von Barbara Bertolini umfasst alles, was professionell organisiert und abgewickelt werden soll; was inhaltlich Qualität, Exklusivität und renommierte Besetzung bieten soll. Ihre Themen-Schwerpunkte liegen dabei in der Institutionellen Kapitalanlage, in der Institutionellen Altersvorsorge sowie in der Rentenpolitik.

Mit Klick auf ein Bild öffnet sich die Galerie.

Vom Geben und Nehmen

Barbara Bertolini weiß, wer am besten wen trifft. Sie weiß, wen sie mit wem bekannt macht und warum. Ihr internationales Netzwerk aus Großinvestoren, Politikern, Unternehmern, Vertretern von Fachverbänden und Aufsichtsbehörden bietet genügend Möglichkeiten, Symbiosen zu schaffen und jeden ein Stückchen weiter zu bringen. Wichtig aber auch hier, wie in so vielen Lebensbereichen: die Nachhaltigkeit. Denn nicht nur eine Idee oder Vision muss zusammenpassen, auch die Menschen. Respekt, Haltung und menschliches Werteverständnis müssen stimmen. Aus Erfahrung hat sich das für Barbara Bertolini als so wahr und so wichtig erwiesen, dass sie Ernst macht, wenn es nicht passt: Eine Zusammenarbeit kommt dann auch nicht (mehr) zustande. Was hier sehr streng klingen mag, ist einfach nur eines – konsequent. Und es hebt ohne Frage die Qualität ihrer Geschäftspartner. Denn nur wenn Achtung voreinander gegeben ist, können Verbindungen entstehen, von denen alle etwas haben. Dabei ist garantiert, dass jegliche Anliegen und Geschäftsinterna auch genau das bleiben - intern. Denn neben der Kommunikation mit vielen Menschen, ist Zurückhaltung und Diskretion für Barbara Bertolini unverzichtbar. Und das eine schließt das andere nicht aus, sondern - im Gegenteil - unbedingt mit ein.

Konferenzen

Institutioneller Altersvorsorge-
und Investorengipfel

Ein Forum für die Zukunft

Barbara Bertolini gibt dem Thema Altersvorsorge und in diesem Zusammenhang institutionellen Investoren, Politikern, Vertretern von Fachverbänden, der EU-Kommission und auch der Aufsichtsbehörde mit ihrer jährlichen Veranstaltung ein Forum, sich fachlich auf höchstem Niveau auszutauschen, – vergleichbare Plattformen gab und gibt es in Europa bisher nicht. Was hier besprochen, beschlossen und diskutiert wird, wertet Barbara Bertolini aus, fasst zusammen, leitet an relevante Kontakte weiter. Sie legt Schienen, bereitet Gespräche vor und hinterfragt kritisch. Kurz: Barbara Bertolini stößt an und treibt voran, was uns ansonsten bald einholt. Wichtig ist dabei auch der internationale Aspekt und Austausch: Was kann Österreich in Sachen Altersvorsorge von anderen Ländern lernen oder wie kann länderübergreifend zusammengearbeitet werden? Wie schafft man einen neuen Finanzierungskonsens? Wie können trotz des weiter anhaltenden Niedrigzinsniveaus erforderliche Renditen erreicht werden? Ziel ist die Einleitung notwendiger, sinnvoller und auch hier – nachhaltiger – Maßnahmen, um den Wohlstand sowohl für uns als auch für unsere nächsten Generationen zu sichern.
Maximal zugelassene Teilnehmerzahl: 120, maximal zugelassene Anzahl an Sponsoren: 8

Und damit die Gespräche, der Austausch und im besten Falle Beschlüsse in Bewegung bleiben und realisiert werden, laufen bereits die Vorbereitungen für den

→ Institutionellen Altersvorsorge- und Investorengipfel am 5. und 6. Juni 2019.

→ Institutioneller Altersvorsorge- und Investorengipfel 2018 / Rückblick inklusive Fotogalerien und Videos …

→ Institutioneller Altersvorsorge- und Investorengipfel 2017 / Rückblick inklusive Fotogalerien und Video …

→ Institutioneller Altersvorsorge- und Investorengipfel 2016 / Rückblick inklusive Fotogalerie und Video …

Institutioneller Altersvorsorge Herbstdialog

In einem exklusiven Kreis werden bei diesem Forum mit national und international anerkannten Experten und Meinungsbildnern die derzeitigen hochbrisanten Themen in Bezug auf die Herausforderungen des Niedrigzinsumfeldes, Ideen eines neuen Finanzierungskonsens für ein stabiles Rentensystem, Atmungsfähige Systeme der Altersvorsorge in der Kapitalanlage u.v.m. diskutiert.
Teilnehmer dieser Tagung sind Vorstände und Entscheidungsträger aus den Bereichen Veranlagung, Finanzen, Produktmanagement, Risikomanagement von Versicherungen, Pensions- und Vorsorgekassen, von Versorgungswerken und die Führungsspitze von Corporates. Debattiert wird gemeinsam mit Politikern, Wirtschaftswissenschaftlern, Spezialisten europäischer Pensionskassen- und Versicherungs-Verbände, hochrangigen Vertretern des EU-Parlaments, mit Vertretern der Aufsichtsbehörde sowie mit anerkannten und erfahrenen Exponenten der Institutionellen Kapitalanlagewelt.
Maximal zugelassene Teilnehmerzahl: 70, maximal zugelassene Anzahl an Sponsoren: 4

Eine energiegeladene Tagung mit viel Raum für offene Diskussionen!

→ Institutioneller Altersvorsorge Herbstdialog am 17. Oktober 2018 / Vorschau und Anmeldung …

→ Institutioneller Altersvorsorge Herbstdialog 2017 / Rückblick mit Fotogalerie …

→ Institutioneller Altersvorsorge Herbstdialog 2016 / Rückblick inklusive Fotogalerie und Videos …


Mut wird belohnt

Mit Klick auf ein Bild öffnet sich die Galerie.

Im Rahmen des Gipfeltreffens verleiht Barbara Bertolini jährlich den "Award für die Zukunftssicherung" an Politiker aus Österreich, Deutschland und aus der Schweiz, die sich der Rentenpolitik stellen und mit Ideen, Worten und Reformvorschlägen beweisen, dass sie es ernst meinen.

Philosophie

Mit Hirn, Herz und Verstand

Zuschauen ist ihres nicht. Barbara Bertolini saß in der Vergangenheit in zu vielen Konferenzen und besuchte Kongresse, die zwar nichts an Professionalität missen ließen, aber doch an Exklusivität und Menschlichkeit. Denn auch, wenn das Thema Altersvorsorge vielleicht eher trocken erscheinen mag - am Ende sind es Menschen, die darüber diskutieren, beraten und sich austauschen, wie die Zukunft unserer Gesellschaft und insbesondere die unserer Kinder und der nächsten Generationen gestaltet werden kann.

Damit das möglich wird, bedarf es fachgerechter Leitung. Es bedarf umfassender Kenntnisse über die Branche, über das Thema und es bedarf der richtigen Kontakte. Da wird nichts mal einfach so mit Schirm, Charme und Melone gemacht, sondern immer mit Hirn, Herz und Verstand - und das 100%ig. Professionalität steht an erster Stelle - aber wie das bei Barbara Bertolini so ist, mit Intuition, Gefühl und natürlich mit einem herzlichen Lächeln. Hinzukommen perfekte Organisation, persönlicher Einsatz, gehaltene Versprechen, Lösungen, bevor das Problem überhaupt da ist, hochwertige Inhalte, die richtigen Leute am richtigen Ort zur richtigen Zeit. Die Arbeit von Barbara Bertolini hat absolute Qualität und ihr Wort ist der Handschlag dazu.

Dass Barbara Bertolini dabei auf ihre jahrhundertealte Familientradition zurückgreifen kann, macht sie als Unternehmerin nur noch moderner. Denn wer auf Beständigkeit aufbauen kann, wappnet sich in unserer schnelllebigen Zeit gegen Oberflächlichkeit. Zwar ist gerade in der Kommunikationsbranche Schnelligkeit extrem wichtig. Um jedoch schnelle Entscheidungen treffen zu können, braucht man Partner, die fest am Boden stehen, denen man vertrauen kann und die ihr Handwerk verstehen. Man muss wissen, wann man sich auf jemanden verlassen kann. Und das ist bei Barbara Bertolini sehr einfach: immer.


Partner

Engagement und richtige Partner sind wichtig, in allen Bereichen. Damit stellt man sich breiter auf, erweitert seine Kompetenzen, sein Netzwerk, seine Kenntnisse. Und wenn laufend gute Partner und Projekte dazu kommen, umso besser – das hilft anderen und einem selbst.

Karin Keglevich-Lauringer

Barbara Bertolini arbeitet eng mit der Special Public Affairs PR- Beratung und Lobbying GmbH zusammen. Die Agentur gegründet 1993 in Wien, und geleitet von Mag. Karin Keglevich-Lauringer zählt zur führenden Wirtschafts- und Finanz-PR-Agentur in Österreich. Darüber hinaus bietet das Unternehmen hohe Kompetenz im Bereich Lobbying, CEO Beratung sowie Prozessbegleitung.

Mag. Karin Keglevich-Lauringer ist in Graz geboren, studierte in Wien, Innsbruck, Paris und Florenz. Arbeitete viele Jahre in großen Unternehmen im Bereich Marketing, bevor sie ihre eigene PR Agentur gründete. Ihre kompetente Arbeit wurde unter anderem mit dem Golden World Award der IPRA in Paris für die beste Public Affairs Kampagne gewürdigt. Für ihr Engagement für die österreichische Industrie wurde ihr zudem das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich verliehen. Des Weiteren ist Mag. Karin Keglevich-Lauringer Senatorin im Senat der Wirtschaft.

www.spa.co.at

Sandra Navidi

Mit Klick auf ein Bild öffnet sich die Galerie.
Sandra Navidi

"Mrs. Wallstreet" Sandra Navidi ist Gründerin sowie CEO des Beratungsunternehmens BeyondGlobal und lebt in New York. Zuvor war die studierte Juristin Research Director beim U.S. Ökonomen Nouriel Roubini. 2016 brachte Sandra Navidi das Buch "Super-hubs" heraus. Darin veranschaulicht sie, wie die Finanzelite und ihre Netzwerke unser Leben beeinflussen. Sie ist regelmäßiger Gast beim Internationalen Währungsfonds der Weltbank, des Weltwirtschaftsforums sowie bei der Milken Conference. Darüber hinaus kommentiert die Wirtschafts- und Finanzexpertin makroökonomische und geopolitische Geschehnisse in den internationalen Medien und als Gastrednerin.

Zu Sandra Navidi's persönlichen Netzwerk zählen beispielsweise der US-amerikanische Investor und Milliardär George Soros, Prof. Klaus Schwab, Präsident des WEF Davos, der US-amerikanische Politiker und Wirtschaftswissenschaftler Larry Summers, Islands Präsident von 1996-2016, Olafur Ragnar Grimsson, Stephen Schwarzman, CEO & Founder von Blackstone, Shaukat Aziz, ehem. Premier- und Finanzminister von Pakistan, Prof. Steve Keen, Head of School of Economics oder auch Christine Lagarde, Direktorin des Internationalen Währungsfonds. Sandra Navidi kann als Sprecherin (Vortragssprache deutsch und englisch) zu den Themen Politik, Finanzen & Wirtschaft sowie Globalisierung über Barbara Bertolini gebucht werden. Ihre Anfrage richten Sie bitte an: office@barbarabertolini.com

Pro Bono

Mit Klick auf ein Bild öffnet sich die Galerie.

SOS-Kinderdorf-Stiftung

Als Herzensangelegenheit engagiert sich Barbara Bertolini ehrenamtlich für die SOS-Kinderdorf-Stiftung sowie für das SOS-Kinderdorf in Guatemala-Quetzeltenango.

www.sos-kinderdorf-stiftung.de
www.sos-kinderdorf.at

Bankverbindung SOS-Kinderdorf-Stiftung:
DAB-Bank München

IBAN DE08 7012 0400 3070 6540 03
BIC DABBDEMMXXX

Stephansdom Wien

Barbara Bertolini freut sich sehr in Zusammenarbeit mit Dechant Anton Faber den Bau der neuen Orgel in der Domkirche des Stephansdom zu Wien zu unterstützen.

www.dompfarre.info
www.dommusik-wien.at


Barbara Bertolini e.U.

Domgasse 4/27/3, A-1010 Wien
vis à vis Mozarthaus am Stephansplatz

Telefon: +43 1 946 12 46
Mobil: +43 660 600 52 58

office@barbarabertolini.com
www.barbarabertolini.com

→ Impressum
→ Datenschutzerklärung

Barbara Bertolini – Wappen der Familie

Original Familienwappen, Chronik zurückreichend bis in das Jahr 1571, gemalt von Josef Kalb, Dornbirn im Jahr 1890.Grosses und Allgemeines Wappenbuch, herausgegeben von O. T. von Hefner, II. Band Seite 15, pag. 26.

Impressum

Für den Inhalt dieser Website verantwortlich:

Barbara Bertolini e.U.
Domgasse 4/27, A-1010 Wien

vis à vis Mozarthaus am Stephansplatz

Telefon: +43 1 946 12 46
Mobil: +43 660 600 52 58

office@barbarabertolini.com
www.barbarabertolini.com

Dornbirner Sparkasse Bank AG
BIC: DOSPAT2DXXX
IBAN: AT162060200000333914
UID-Nummer: ATU70569048
Firmenbuchnummer: FN449533d
Handelsgericht Wien

Fotografien: Adriano Heitman, AFP - Bundespräsidialamt, Alfred Arzt, Asip, Barbara Bertolini, Jens Braune del Angel, Stefan Joham - www.stefanjoham.com, Jesco Denzel - Bundesregierung, Heribert Karch, Steffen Kugler - Bundesregierung, Axel Gaube, Christoph Hemmerich, NEOS, Sabine Klimpt, Mxmilian, Günter Menzl, A. Nahles-QFK; Oliver Multhaup - dpaPicture-Alliance; Sandra Navidi, SOS-Kinderdorf-Stiftung, SPÖ-Wien, Senatspressestelle Bremen, Anja Raschdorf, Julius Raab Stiftung und Dr. Harald Mahrer, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Konzeption und Programmierung: Wolf-Dieter Grabner, www.theflow.cc
Text: Catharina Winding-Weiss
Logo und Corporate Design: Catharina Winding-Weiss und Volkmar Weiss

Copyright & Disclaimer

Die Rechte sämtlicher Fotos dieser Website liegen bei Barbara Bertolini bzw. Stefan Joham sowie bei den unter Punkt Fotografien angeführten Personen und Unternehmen. Die Verwendung oder Vervielfältigung jeglicher Bestandteile der Website bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung. Barbarabertolini.com enthält Links zu externen Seiten. Barbara Bertolini ist nicht verantwortlich für technische oder inhaltliche Belange dieser externen Websites.