← Zurück zur Startseite

Institutioneller Altersvorsorge- und Investorengipfel 2024

21.5. vorabendliches Get-Together
22.5. und 23.5. Fachprogramm

Ein Gemeinschaftsprojekt der bAV- und Investoren-Community
mit freundlicher Unterstützung der
Bundesregierungen Deutschland und Österreich sowie des Bundesrates Schweiz

 

Der Institutionelle Altersvorsorge- und Investorengipfel ist das jährliche und recht emotional aufgeladene Spitzentreffen im Bereich (betriebliche) Altersvorsorge für Politiker und für Institutionelle Investoren von Pensions- und Vorsorgekassen, Versorgungswerken, Versicherungen, von öffentlich-rechtlichen Unternehmen, Kirchen, Corporates, Stiftungen sowie für Family- und Single Offices sowie für eine streng limitierte Anzahl an ausgewählten, erfahrenen und renommierten Asset Managern der Institutionellen Kapitalanlagewelt.

→ Hier geht es zum Rückblick 2023 inklusive Teilnehmer-Stimmen, Fotogalerien und Videos …

Vorstände und Entscheidungsträger aus den Bereichen Veranlagung, Finanzen, Produkt- und Risikomanagement aus Österreich, Deutschland und aus der Schweiz treffen auf Wirtschaftswissenschaftler, Spezialisten europäischer Verbände, hochrangige Vertreter der Aufsichtsbehörde und der Politik sowie auf eine streng limitierte Anzahl an ausgewählten, erfahrenen und renommierten Asset Managern der Institutionellen Kapitalanlagewelt.

Sichere Zukunft

Bereits zum achten Mal werden im Zuge des Gala-Abends Politiker aus Deutschland, der Schweiz und aus Österreich für deren Leistungen im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge ausgezeichnet. Die jährliche Ehrung soll ein Zeichen setzen, dass auch Generationen nach uns, einer weiterhin zuversichtlichen und gesicherten Zukunft entgegengehen können.


Die Sprecher

Die Besetzung der Sprecher:innen ist derzeit in Ausarbeitung.
Es kommen laufend neue dazu.  Schau daher gerne öfters vorbei!


Das Programm

Mittwoch, 22. Mai 2024

10.00 Einlass Registrierung mit Flying Brunch
11.00 Begrüßung Barbara Bertolini
Eröffnungs-Debatte

AGI

2, 3 oder 4 – Brauchen wir ein neues Inflationsziel?
Gefährdet ein höheres Inflationsziel der EZB unseren Wohlstand, wenn künftige Zinssenkungen die Inflation erhöhen und unser Geld entwerten? Ein kontroverses Streitgespräch anlässlich der aktuellen Debatte über die Vor- und Nachteile einer möglichen Erhöhung des Inflationsziels auf 2 Prozent oder mehr. Die Befürworter argumentieren für Flexibilität und Investitionsanreize, während die Kritiker vor Kaufkraftverlust und Unsicherheit warnen.
11.45 Experten-Roundtable

AGI

Inflation trifft Rente

Verteilungseffekte: Inflation wirkt sich nicht gleichmäßig auf alle Bevölkerungsgruppen aus. Menschen mit festen Einkommen oder Rentner können stärker betroffen sein.

Pensionen: Sind unsere Renten sicher?

Kaufkraftverlust: Höhere Inflation bedeutet, dass die Preise schneller steigen. Die Kaufkraft der Verbraucher nimmt ab, da sie für die gleiche Menge Geld weniger kaufen können

Unsicherheit für Sparer: Höhere Inflationsraten können für Sparer problematisch sein, da die Rendite auf Ersparnisse möglicherweise nicht ausreicht, um den Kaufkraftverlust auszugleichen.

Wirtschaftswachstum: Ein höheres Inflationsziel kann das Wirtschaftswachstum stimulieren, aber es birgt auch Risiken wie Preisvolatilität und Unsicherheit.

12.45 "Mittagsgrillerei" ... traditionell mit unserem Wiener Würstelstand im Gastgarten 🙂
14.15 Fachvortrag

T. Rowe Price

Investieren in die "Blue Economy" – realer, messbarer Impact zu Gunsten der Weltmeere

70% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Unsere Ozeane sind Lebensraum von Millionen von Tierarten. Sie produzieren außerdem mehr als die Hälfte des weltweiten Sauerstoffs, absorbieren ca. 30% der globalen CO2 Emissionen, sind ein wichtiger Lebensmittelproduzent und 80% des globalen Handels verläuft über sie. Doch weltweite Verschmutzung setzt den Ozeanen stark zu. Diskutieren Sie gemeinsam mit Dr. Michael Ganske, Portfolio Specialist EM und Impact Investing, Möglichkeiten, diesen für das Leben auf der Erde essentiellen Lebensraum durch zielgerichtete Investments auch für zukünftige Generationen zu erhalten.

14.45 Fachvortrag

PGIM Fixed Income

Measuring Sovereign ESG Impact: Avoiding Data-Based Disaster

Sovereign ESG Impact Ratings commonly make a number of methodological mistakes. These mistakes mean that, contrary to investors’ intentions, investment does not always flow to the countries that are best equipped to achieve environmental and social impact. In this presentation, we discuss some of these methodological mistakes and outline how they can be overcome so that investors’ capital can be better put to work improving outcomes around the world.

15.00 15-Minutes-Talk

Golding

Globales nachhaltiges Investieren im Einklang mit SFDR Artikel 9 – wie passt das zusammen?

Außerhalb der EU werden Fonds kaum erfasst, auch wenn sie ambitionierte Nachhaltigkeitsstrategien verfolgen. Wie der von Golding aufgesetzte Dachfonds diese Zielfonds evaluiert und prüft, ob diese mit den Artikel-9-Kriterien konform sind und wie Investoren darauf reagieren, darüber spricht Dr. Andreas Nilsson, Head of Impact Investing bei Golding mit Simon Weiler, Chefredakteur von e-fundresearch.

15.15 Powerbreak ... mit süßer Verführung an unserem Wiener Kaiserschmarrn-Standl im Gastgarten 🙂
16.15 Impulsvortrag

MEAG

Positive Realzinsen: Gekommen, um zu bleiben?

Nach dem Rekordjahr 2022 sind Inflationsindexierte Anleihen im letzten Jahr weitestgehend in Vergessenheit geraten. Doch ist das angesichts der Mega-Trends wie fiskalischer Dominanz, ökologische Transformation und Protektionismus angemessen?

16.30 Podiumsdiskussion

MEAG

Strategische Asset Allocation 2024 and beyond – Wie stabil ist das DACH? – Der Dreiländergipfel!

Ziel des Panels ist es, Unterschiede in den Denk- und Handlungsmodellen herauszuarbeiten, neue Ansätze und Themen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu entdecken oder Inspirationen zu erhalten.

17.30 TIME TO RELAX
Abschluss-Keynote
Overworked & Underfucked

Sexual- und Psychotherapeutin Brigitte Moshammer-Peter
Komplikationen in Paarbeziehungen entstehen nicht selten auch durch Schwierigkeiten oder Problemen im Job. Arbeitsstress führt zu Anspannung, die nicht an der Wohnungstür abgelegt werden kann und so kann schon eine Kleinigkeit im privaten Umfeld zu Konflikten führen. Umgekehrt kann sexuelle Zurückweisung auch den Selbstwert schwächen was möglicherweise Misserfolge in der Arbeitswelt mit sich  bringt. Dieser Vortrag soll zu klarerer Grenzziehung zwischen Beruf und Privat verhelfen, damit Probleme dort belassen werden wo sie hingehören. Dann klappt es wieder besser, egal ob im Bett oder im Büro.

18.30 Aperitif im Gastgarten
ab 19.00 Gala-Abend gemeinsames Dinner, bAV-Award-Verleihung
Überraschungsgast! 🙂Whiskybar und Zigarren-Lounge

Donnerstag, 23. Mai 2024

09.15 Einlass Registrierung und Wiener Frühstück
10.00 Begrüßung Barbara Bertolini
Eröffnungs-Keynote PIMCOs Real Estate Ausblick 2025
10.45 One on One auf der Bühne

abrdn

Zinswende in allen Ehren: Gewohnt wird immer?! Warum Investments in (europäische) Wohnimmobilien weiterhin sinnvoll sind.

Die Zinswende hat die Immobilienmärkte in Europa in Schockstarre versetzt und einen regelrechten Stromabriss der Transaktionen nach sich gezogen. Nicht nur, dass die gestiegenen Zinsen als Kalkulationsgrundlage die Bewertungen beeinflussen, sie bremsen auch die konjunkturelle Entwicklung und verteuern Neubautätigkeiten und nötige Instandhaltungen oder Modernisierungen. Gerade in Ballungsgebieten besteht seit Jahren ein massiver Nachfrageüberhang an Wohnraum, der durch das aktuelle wirtschaftliche Umfeld nur noch verschärft wird. Steuern wir auf eine Wohnungskrise zu...?

Podiumsdiskussion

Comgest

Aktiv versus passiv – Kann man den stärksten Markt der Welt schlagen?

USA - Der vermeintlich stärkte Aktienmarktmarkt der Welt zieht viele Investoren in seinen Bann. Dabei setzen vor allem Institutionelle Anleger weiterhin auf Passive Anlagevehikel wie ETFs, die eben nur die Indexperformance nachbilden. Wie könnte man zum Beispiel mehr rausholen und den S&P 500 „schlagen“?

12.15 Mittagessen Willkommen in "Bella Italia" mit Luigi und seiner Pizza-Backperformance 🙂
13.30 Fachvortrag

Nomura

Rezession und Inflation: Risiken managen, Chancen nutzen

Die taktischen Anlageentscheidungen stehen im Spannungsfeld von Rezessionsrisiken, einer nur langsam sinkenden Inflation und Zinssenkungshoffnungen. In welchen Anlageklassen sehen wir aktuell besondere Chancen, wie kann man mit geschickter Allokation die Risiken managen und Erträge sichern? Warum darf dabei die langfristige strategische Asset Allocation nicht aus dem Blick verloren gehen?

13.45 Fachvortrag

Commerz Real

Investments in Renewables weiter gedacht - welchen Hebel haben Investitionen in zukunftsweisende Infrastruktur?

Unsere Welt wandelt sich. Klimawandel, Geopolitische Veränderungen, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Transformationsdruck führen uns unsere besondere Verantwortung vor Augen. Wie kann die institutionelle Kapitalanlage Hebel der Transformation sein? Wie kann die Energiewende beschleunigt werden? Neben der gesellschaftlichen Relevanz, bieten sich hierbei besondere auch Chancen für attraktive Investments?

14.15 Aus der Praxis für die Praxis

StepStone

Auf dem roten Stuhl - Debatte
Infrastructure secondaries: Excitement in the ‘boring’ asset class

  • Infrastructure secondary market overview: why is the market growing and creating a bigger opportunity for LPs, and what is particularly attractive about the infrastructure secondary market today?
  • What are the characteristics required to source and execute infrastructure secondary investments?
  • What can infrastructure secondaries offer to a portfolio?
15.00 TIME TO RELAX 2467km – Eine Reise bis ins Schwarze Meer. Wie ein Paddelschlag ein Leben verändern kann.

Am 20. Juli 2017 setzt Pascal Rösler in München seinen ersten Paddelschlag und bricht auf zu einer großen Reise. 2467km und 63 Tage später paddelt er ins Schwarze Meer. Auf seiner Reise stellte er sich eine einfache Frage: Warum kann ich das Wasser, auf dem ich paddle, nicht trinken. Diese Frage löst bei ihm eine große Vision aus: Trinkbares Donauwasser bis 2042. Zielsetzung: Die Teilnehmer:Innen für unser Wasser zu inspirieren und aktiv werden lassen für eine größere Vision.

ab 16.00 Get-Together Networking & Get-Together mit Ausklang im Gastgarten
17.30 Ende des Gipfeltreffens

Mit freundlicher Unterstützung


Wie ein Paddelschlag ein Leben verändern kann

  •  Am 20. Juli 2017 setzt Pascal Rösler in München seinen ersten Paddelschlag und bricht auf zu einer großen Reise.
  • 2467km und 63 Tage später paddelt er ins Schwarze Meer.
  • Auf seiner Reise stellte er sich eine einfache Frage: Warum kann ich das Wasser, auf dem ich paddle, nicht trinken.
  • Diese Frage löst bei ihm eine große Vision aus: Trinkbares Donauwasser bis 2042.
  • Zielsetzung: Die Teilnehmer:Innen für unser Wasser zu inspirieren und aktiv werden lassen für eine größere Vision.

 

ABSCHLUSS-KEYNOTE TAG 2, Donnerstag, 23. Mai:
15.00 bis 16.00 Uhr

Zur Person:
Pascal Rösler (51 Jahre) hat nach seiner Banklehre an der Universität Augsburg BWL mit den Schwerpunkten Finanzen und Controlling studiert. Nach seinem Studium startet er seinen beruflichen Werdegang bei PwC in München im Corporate Finance. Anschließend wechselte er auf die Finanzierungsseite und zeichnete sich für Mezzanine-Transkationen bei Buchanan Mezzanine GmbH verantwortlich. Das Mezzanine-Thema begleitet ihn auch bei Golding Capital Partners als Head of Institutional Sales. Mit 40 Jahren machte sich Pascal Rösler mit einer Marketing- und Vertriebsagentur selbständig und entdecke in dieser Zeit wieder seine besondere Verbindung zum Wasser. Dem Ruf des Wassers folgend nahm Pascal Rösler sein Paddel in die Hand und paddelt u.a. 2017 2467km von München bis ins Schwarze Meer. Als Gründer und Vorstand von Pure Water for Generations e.V. wirkt Pascal Rösler seit 2017 für unser Wasser auf unterschiedlichen Ebenen. In 2023 organisierten Pascal Rösler und sein Team 101 Wassertage mit rund 5.000 Schüler:Innen in Deutschland und Österreich.

www.pwfg.blue

OVERWORKED & UNDERLOVED

Komplikationen in Paarbeziehungen entstehen nicht selten auch durch Schwierigkeiten oder Problemen im Job. Arbeitsstress führt zu Anspannung, die nicht an der Wohnungstür abgelegt werden kann und so kann schon eine Kleinigkeit im privaten Umfeld zu Konflikten führen. Umgekehrt kann sexuelle Zurückweisung auch den Selbstwert schwächen was möglicherweise Misserfolge in der Arbeitswelt mit sich  bringt.

Dieser Vortrag soll zu klarerer Grenzziehung zwischen Beruf und Privat verhelfen, damit Probleme dort belassen werden wo sie hingehören.

Dann klappt es wieder besser, egal ob im Bett oder im Büro.

ABSCHLUSS-KEYNOTE TAG 1, Mittwoch, 22. Mai:
17.30 bis 18.30 Uhr

 

Zur Person:
Brigitte Moshammer-Peter ist seit 1994 als freiberufliche Sexual-, Paar- und Psychotherapeutin in Wien tätig. Im Jahr 1993 schloss sie ihre Ausbildung als Körpertherapeutin ab und arbeitete daraufhin in freier Praxis. Zusätzlich war sie zwölf Jahre lang in der Frauen- und Familienberatung tätig. 2003 wurde sie als personzentrierte Psychotherapeutin in die Psychotherapeut*innenliste des Gesundheitsministeriums eingetragen. 2006 beendete sie ihre Ausbildung zur Sexualtherapeutin, die von der deutschen Gesellschaft für Sexualforschung zertifiziert ist. Zusätzlich absolvierte sie eine paartherapeutische Ausbildung am Systemischen Institut in Heidelberg. Frau Moshammer-Peter ist aktives Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Sexualwissenschaften (ÖGS) und Mitglied des Fort- und Weiterbildungsausschusses der ÖGS-Sexualakademie. Dort leitet sie auch den Ausbildungszweig für Sexualberatung. Darüber hinaus ist sie derzeit auch Vortragende an der SFU, der Vereinigung Österreichischer PsychotherapeutInnen VÖPP und der österreichischen Gesellschaft für Familienplanung ÖGF.

www.psychotherapeutin.cc

Anmeldung

INFO:

CLOSING FÜR REGISTRIERUNG: DONNERSTAG, 25. April 2024

Regulärer Ticketpreis, für jene die nicht in der persönlichen Gästeliste von Barbara Bertolini sind: EUR 1.198 exkl. MwSt.

ZWEI BESONDERE TAGE VERDIENEN BESONDERE TEILNEHMER!

ORT:
vorabendliches Get-Together: vorauss. Österreichisches Parlament Dachterrasse (Blick Hofburg), 1010 Wien
Gipfeltreffen: SAAL Labstelle, Registrierung/Eingang: Wollzeile 1, 1010 Wien (beim Stephansdom)

GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT!
ZUTRITT AUSSCHLIESSLICH ÜBER GÄSTELISTE INKL. LICHTBILDAUSWEIS ! 

Hotelkontingente

Abrufkontingente wurden auf Selbstzahlerbasis in begrenzter Anzahl
für den Zeitraum zwischen 20.5. bis 24.5. unter dem Stichwort: "Gipfeltreffen" geordert.
Mit Klick auf den Namen des Hotels öffnet sich die Hotel-Homepage.

Weitere Unterkünfte in der Nähe der Konferenz folgen bis Ende Januar!

3 Sterne Boutiquehotel - familiär geführt!

Hotel Kärntnerhof

Stichwort: "Gipfeltreffen"

Grashofgasse 4, 1010 Wien
Deine  Ansprechpartner:
Sandra Reinfrank und Wolfgang Krenn
info@karntnerhof.com
+43 1 512 19 23

Einzelzimmer: Euro 125,00 pro Zimmer/Nacht - 12m2
inklusive Frühstücksbuffet
Doppelzimmer Medium solo: Euro 185,00 pro Zimmer/Nacht - 20m2
inklusive Frühstücksbuffet - bei Doppelbelegung Euro 205,00 pro Zimmer/Nacht.

Alle Preise verstehen sich inkl. Frühstücksbuffet, Service, Taxen und WLAN.

2 Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt

Eine kostenfreie Stornierung ist bis 2 Tage vor Anreise möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichtanreise wird 1 Nacht verrechnet.
Bei der Buchung sind die vollständigen Adressdaten, inklusive Telefonnummer und die Gastnamen anzugeben sowie
die Kreditkartendaten (Nummer + Ablaufdatum) des Gastes. Die angegebene Kreditkarte dient nur zur Garantie der Buchung und wird vorab nicht belastet. Die Buchungsbestätigung erhält der Gast vom Hotel. Zahlung vor Ort durch den Gast.

4 Sterne - familiär geführt

Hotel Wandl

Code „200569 - Gipfeltreffen“

Petersplatz 9, 1010 Wien
Deine  Ansprechpartnerin:
Ardiana Osmani
reservation@hotel-wandl.com
+43 1 512 19 23

Doppelzimmer zur Einzelbelegung Standard: Euro 169,60 pro Zimmer/Nacht
inklusive Frühstücksbuffet

Alle Preise verstehen sich inkl. Frühstücksbuffet, Service, Taxen und WLAN.

3 Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt

Um die Buchung zu fixieren, wird eine Kreditkarte der Gäste zur Garantie benötigt (Kreditkartennummer sowie Ablaufdatum). Eine Änderung, Umbuchung und Stornierung bereits gebuchter Zimmer, ist bis 17.05.24 möglich. Bei einer verspäteten Änderung, Umbuchung oder einer Nichtanreise wird die erste Nacht von der hinterlegten Kreditkarte als Stornogebühr abgebucht.

Check-In ist ab 15:00 Uhr möglich. Bei einer früheren Anreise kann das  Gepäck kostenlos im Hotel Wandl deponiert werden. Am Tag Ihrer Abreise wird ersucht, das Zimmer bis 12:00 Uhr wieder freizugeben. Zahlung vor Ort durch den Gast.

Budget-Design

Motel One Staatsoper

direkt zu buchen über die Motel-One Hompage!

Elisabethstraße 5, 1010 Wien
Deine Ansprechpartnerin:
Selina Mundliger
wien-staatsoper@motel-one.com
+43 1 585 05 05

122,08 Euro pro Nacht im Zimmer „THE ONE“ zur Einzelbelegung mit 16 m² (exklusive Frühstück)

142,59 Euro pro Nacht im Zimmer „THE ONE“ zur Doppelbelegung mit 16 m² (exklusive Frühstück)

Die oben genannten Preise verstehen sich exklusive dem reichhaltigen Frühstücksbuffet im Wert von 15,90 Euro pro Person und Tag.

Eine kostenfreie Stornierung ist bis zum Anreisetag, bis spätestens 18:00 Uhr möglich.

Zur Garantie einer Spätanreise nach 18:00 Uhr benötigt das Hotel Kreditkartendaten (Nummer + Ablaufdatum + CVC-Code). Die angegebene Kreditkarte dient nur zur Garantie der Buchung und wird vorab nicht belastet. Der Gesamtbetrag ist bei Anreise zu begleichen.

Um die Reservierung komplett abschließen zu können, benötigt das Motel One-Team folgende Informationen:

  • Vor- und Zuname aller mitreisenden Personen
  • Deine Anschrift (Adresse, PLZ, Ort und Staat)
  • Deine Mobilnummer

Bitte beachte bei Anreise mit PKW:
Das Hotel verfügt über keine hauseigenen Garagenplätze. Die Kooperationsgarage (Kärntnerstraße 51, 1010 Wien) ist in 5 Gehminuten gut erreichbar und bietet für Motel One Gäste vergünstigte Tageskarten an der Rezeption.

Die Zimmer stehen am Anreisetag ab 15:00 Uhr und am Abreisetag bis 12:00 Uhr zur Verfügung.

Boutique Hotel 4+Sterne

Hotel Topazz Lamée

Kennwort: Gipfeltreffen

Lichtensteg 3, 1010 Wien
Deine Ansprechpartner:
Rezeptionsteam
office@lenikushotels.com
+43 1 532 22 50-920

Zimmer: Euro 259,00 pro Zimmer/Nacht - Alleinbelegung
inklusive Gourmet-Frühstück

Frühstück und Rezeption befinden sich im Gebäude TOPAZZ, Lichtensteg 3.

1 Gehminute vom Veranstaltungsort der Konferenz entfernt.
Vom vorabendlichen Get-Together mit der U3 nur 2 Stationen (Stephansplatz einsteigen!)

Buchbar bis spätestens 2 Monate vor Anreise, nach Verfügbarkeit.

Eine kostenfreie Stornierung ist bis 2 Tage, 18:00 Uhr vor Anreise möglich. Bei späterer Stornierung oder Nichtanreise wird 1 Nacht verrechnet. Zur Buchung benötigt das Hotel die vollständigen Adressdaten, inklusive Telefonnummer und die Gastnamen. Zur Garantie der Buchung für eine Anreise nach 18 Uhr ist die Angabe der Kreditkartendetails (Kreditkartennummer, Gültigkeitsdatum, Inhaber) erforderlich.

Eventmanager des Jahres

Eventmanager des Jahres

Barbara Bertolini
+
Institutioneller Altersvorsorge-
und Investorengipfel 2016, 2017 und 2018
+
Stadt Wien / Wirtschaftskammer Wien / Wien Tourismus

SEIT 8. JUNI ONLINE:

BB-JOBPORTAL
www.bb-jobportal.com

Die erste Stellenbörse für die Asset Management-Industrie,
das Versicherungs- und Pensionswesen
FOKUSSIERT - PROFESSIONELL - PERSÖNLICH

Barbara Bertolini

Domgasse 4/14, A-1010 Wien
vis à vis Mozarthaus am Stephansplatz

Telefon: +43 1 946 12 46
Mobil: +43 660 600 52 58

office@barbarabertolini.com
www.barbarabertolini.com

→ Impressum
→ Datenschutzerklärung

Für den Inhalt dieser Website verantwortlich:

Barbara Bertolini e.U.
Domgasse 4/14, A-1010 Wien

vis à vis Mozarthaus am Stephansplatz

Telefon: +43 1 946 12 46
Mobil: +43 660 600 52 58

office@barbarabertolini.com
www.barbarabertolini.com

Dornbirner Sparkasse Bank AG
BIC: DOSPAT2DXXX
IBAN: AT162060200000333914
UID-Nummer: ATU70569048
Firmenbuchnummer: FN449533d
Handelsgericht Wien

Fotografien: Adriano Heitman, AFP - Bundespräsidialamt, Alfred Arzt, Asip, Barbara Bertolini, Jens Braune del Angel, Stefan Joham - www.stefanjoham.com, Jesco Denzel - Bundesregierung, Heribert Karch, Steffen Kugler - Bundesregierung, Axel Gaube, Christoph Hemmerich, NEOS, Sabine Klimpt, Mxmilian, Günter Menzl, A. Nahles-QFK; Oliver Multhaup - dpaPicture-Alliance; Sandra Navidi, SOS-Kinderdorf-Stiftung, SPÖ-Wien, Senatspressestelle Bremen, Anja Raschdorf, Julius Raab Stiftung und Dr. Harald Mahrer, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Konzeption und Programmierung: Wolf-Dieter Grabner, www.theflow.cc
Text: Catharina Winding-Weiss
Logo und Corporate Design:
Catharina Winding-Weiss und Volkmar Weiss www.vald.at

Copyright & Disclaimer

Die Rechte sämtlicher Fotos dieser Website liegen bei Barbara Bertolini sowie bei den unter Punkt Fotografien angeführten Personen und Unternehmen. Die Verwendung oder Vervielfältigung jeglicher Bestandteile der Website bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung. Barbarabertolini.com enthält Links zu externen Seiten. Barbara Bertolini ist nicht verantwortlich für technische oder inhaltliche Belange dieser externen Websites.