Sebastian Kurz

Sebastian Kurz

„Es ist eine Frage der Gerechtigkeit, dass gerade kleine und mittlere Pensionen stärker erhöht werden. Nach dem Corona-Bonus für Familien sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden wir jetzt auch die ältere Generation entlasten.“

Bundeskanzler der Republik Österreich
Österreichische Bundesregierung, Wien

Sebastian Kurz wurde am 7. Jänner 2020 von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als Bundes- kanzler angelobt und ist seither der Vorsitzende der Österreichischen Bundesregierung. Von 2009 bis 2017 war Kurz Bundesobmann der Jungen Volkspartei (JVP). Sein erstes politisches Mandat übte er von 2010 bis 2011 als Mitglied des Wiener Gemeinderats und Landtags aus. Von 2011 bis 2013 war er Staatssekretär für Integration, anschließend Abgeordneter im Nationalrat und von 2013 bis 2017 Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres. Im Mai 2017 wurde Kurz zum Parteiobmann der ÖVP gewählt. Bei der Nationalratswahl im Oktober 2017 trat die ÖVP unter dem Namen „Liste Sebastian Kurz – die neue Volkspartei (ÖVP)“ an und ging als stimmenstärkste Partei hervor. Bei der Nationalratswahl 2019 trat Kurz als Spitzenkandidat für seine Partei an und ging als Sieger daraus hervor. Daraufhin führte er mit den Grünen Koalitionsverhandlungen, die am 1. Jänner 2020 erfolg- reich abgeschlossen werden konnten.


Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.