Klaus Stiefermann

Klaus Stiefermann

„Wie nachhaltig die Auswirkungen der Coronakrise auf die bAV sein werden kann derzeit nur schwer abgeschätzt werden. Letztlich wird das davon abhängen wie lang die Corona-Pandemie andauern wird. Sicher ist aber, dass alle bAV-Bereiche betroffen sind, von den Auswirkungen der Kurzarbeit über die Kapitalanlage, Verwaltung, Insolvenzsicherung und Bilanzierung bis hin zur Arbeitgeberhaftung. Eine große Gefahr sehe ich in einer mit der Pandemie begründeten wachsenden Überregulierung.“

Geschäftsführer
aba - Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung, Berlin


Mitglied des Vorstandes
PensionsEurope, Brüssel

Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen war Klaus Stiefermann zunächst im Auftrag der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) bei bundesdeutschen Regional-, Branchen-, Landesarbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden sowie bei der Vereinigung Österreichischer Industrieller in Wien tätig. Danach folgten Stationen in der Abteilung Soziale Sicherung der BDA (u.a. im Bereich der betrieblichen Altersversorgung) sowie in die sozialpolitische Abteilung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Seit 1999 ist Stiefermann Geschäftsführer der aba - Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.V., dem deutschen Fachverband für alle rechtlichen, ökonomischen, mathematischen und technischen Fragen der betrieblichen Altersversorgung im Bereich der Privatwirtschaft und des öffentlichen Dienstes. Der Jurist ist zudem Verfasser zahlreicher Fachaufsätze zu Fragestellungen der gesetzlichen Rentenversicherung, betrieblichen Altersversorgung, privaten Vorsorge, Altersteilzeit, Arbeitszeitflexibilisierung, internationaler Vergleiche sozialer Sicherungssysteme etc. sowie (Mit-) Autor einiger Bücher zu Fragen der betrieblichen Altersversorgung und der betrieblichen Sozial- und Personalpolitik.

Bekannt ist Stiefermann auch als Referent zahlreicher Vorträge auf dem Gebiet der betrieblichen Altersversorgung. Des Weiteren ist er Leiter der Facharbeitsgruppe „Trägerübergreifende Vorsorgeinformation“ der GVG e.V und Mitglied des Vorstandes des europäischen Dachverbandes PensionsEurope (PensionsEurope promotes good pensions for the people of Europe, Bruxelles).

Zur aba: Die aba ist der anerkannte deutsche Fachverband für Fragen der Zusatzversorgung, zu dessen über 1.200 Mitglieder gehören sowie ein verwaltetes Gesamtvermögen von über 556 Milliarden Euro.