Karlheinz Kopf

Karlheinz Kopf

„Betriebliche Vorsorge – heute die Zukunft planen: Wenn ich von finanzieller Vorsorge spreche, dann meine ich damit finanzielle Absicherung. Und Absicherung heißt immer weniger Risiko. Daher ist die betriebliche Altersvorsorge ein wichtiger Beitrag zu einer nachhaltigen Altersvorsorge.“

Obmann des Finanzausschusses
Österreichische Bundesregierung, Wien


Abgeordneter zum Nationalrat / Ressort Finanzen
ÖVP - Österreichische Volkspartei, Wien

Aus einer Unternehmerfamilie stammend, wurde Karlheinz Kopf 1982 Personalleiter und Prokurist bei Huber Trikot. 1991 wechselte er in selbiger Funktion zur Wolford AG in Bregenz, bevor er drei Jahre später als Geschäftsführer in das Familienunternehmen seiner Frau einstieg. Karlheinz Kopf politischer Werdegang begann als Mitglied der Gemeindevertretung von 1985 bis 1999. Seit 1994 ist Kopf Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat. Darauf folgten weitere Funktionen in der ÖVP, unter anderem als Klubobmann. Im Oktober 2013 wurde Karlheinz Kopf zum Zweiten Nationalratspräsidenten gewählt, wobei er zeitgleich seine Funktion als Klubobmann weiter gab. Sein Mandat als Nationalratspräsident hatte er bis November 2017 inne. Im Jahr 2018 wurde Karlheinz Kopf zum Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich bestellt.


Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.