Robert Horvath

Robert Horvath

„Wo PEPP drauf steht, muss auch PEPP drinnen sein.“

Querschnittsthemen und Informationsmanagement der Versicherungs- und Pensionskassenaufsicht
FMA — Finanzmarktaufsicht Österreich, Wien


Arbeitsgruppe Occupational Pensions Committee
EIOPA, Frankfurt am Main

Dipl.-Ing. Robert Hor­vath ist seit 2002 bei der FMA im Bereich Ver­si­che­rungs- und Pen­si­ons­kas­sen­auf­sicht tätig. Sein Schwer­punkt liegt bei ver­si­che­rungs­tech­ni­schen Fra­ge­stel­lun­gen und aktua­ri­el­len Ange­le­gen­hei­ten von beauf­sich­tig­ten Unter­neh­men. Er ver­tritt seit 2014 die FMA bei der OPC (Occupa­tio­nal Pen­si­ons Com­mit­tee), einer Arbeits­grup­pe der euro­päi­schen Auf­sichts­be­hör­de für Ver­si­che­run­gen und Ein­rich­tun­gen der betrieb­li­chen Alters­vor­sor­ge (EIOPA).

Nach dem Stu­di­um der tech­ni­schen Mathe­ma­tik (Stu­di­en­zweig Ver­si­che­rungs­ma­the­ma­tik) im Jahr 1998 war er Mit­ar­bei­ter eines Vor­sor­ge­be­ra­tungs­un­ter­neh­men mit den Schwer­punk­ten Erstel­lung von ver­si­che­rungs­ma­the­ma­ti­schen Gut­ach­ten für Pen­si­ons-, Abfer­ti­gungs- und Jubi­lä­ums­rück­stel­lun­gen sowie die ver­si­che­rungs­ma­the­ma­ti­sche Betreu­ung von betrieb­li­chen Pen­si­ons­kas­sen. Robert Hor­vath war von 2002 bis 2014 als stell­ver­tre­ten­der Abtei­lungs­lei­ter für die ver­si­che­rungs­tech­ni­sche Ana­ly­se von Ver­si­che­run­gen und Pen­si­ons­kas­sen ver­ant­wort­lich und ist seit 2004 aner­kann­ter Aktu­ar der Aktuar­ver­ei­ni­gung Öster­reichs (AVÖ).