Martin Vörös

Martin Vörös

„No Risk No Fun – notwendige Denkweise in der Niedrigzinsphase unter Berücksichtigung der Risikotragfähigkeit?“

Finanzvorstand
VBV — Vorsorgekasse AG, Wien


Vorstand
Gesellschaft für Zukunftssicherung und Altersvorsorge – Denkwerkstatt St. Lambrecht, Wien

Mar­tin Vörös ist Mit­glied des Vor­stan­des der VBV – Vor­sor­ge­kas­se AG mit Ver­ant­wor­tung für die Res­sorts Rech­nungs­we­sen, Con­trol­ling, IT, Risi­ko­ma­nage­ment, Recht, Ver­wal­tung und Pro­zess­or­ga­ni­sa­ti­on. Dar­über hin­aus ist er in der gesam­ten VBV-Grup­pe für den Bereich Finan­zen verantwortlich.

Er begann sei­ne beruf­li­che Lauf­bahn nach HTL-Matu­ra und Betriebs­in­for­ma­tik-Stu­di­um 1990 bei der damals in Grün­dung befind­li­chen BVP-Pen­si­ons­kas­sen AG, der heu­ti­gen VBV-Pen­si­ons­kas­se AG. Nach Absol­vie­rung der Aus­bil­dung zum Unter­neh­mens­be­ra­ter und spä­te­rer Zer­ti­fi­zie­rung zum CMC war er Mit­be­grün­der meh­re­rer Bera­tungs- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men, wel­che nach wie vor in der VBV-Grup­pe aktiv sind. Im Jahr 2002 war Vörös an der Grün­dung der VBV — Vor­sor­ge­kas­se AG maß­geb­lich betei­ligt. Neben dem beruf­li­chen Wer­de­gang absol­vier­te er die Aus­bil­dung zum Bilanz­buch­hal­ter, Con­trol­ler und absol­vier­te ein MBA-Studium.

Aktiv ist Mar­tin Vörös im Vor­stand der Bran­chen­ver­tre­tung der Vor­sor­ge­kas­sen und im Vor­stand der Gesell­schaft für Zukunfts­si­che­rung und Alters­vor­sor­ge – Denk­werk­statt St. Lam­brecht, wel­che sich mit sozi­al­po­li­ti­schen Vor­sor­ge­the­men und deren prak­ti­scher Wei­ter­ent­wick­lung beschäftigt.