Manfred Purps

Manfred Purps

„Das größte Risiko unserer Zeit liegt in der Angst vor dem Risiko. Dem begegnen wir mit einem professionellen Asset-Liability-Management zur Optimierung der Kapitalanlage zwischen Risikoaversion und Ertragschancen.“

Vorstand, Bereich Risikomanagement
SOKA-Bau AG — Zusatzversorgungskasse der Baugewerbe AG und der Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft, Wiesbaden

Man­fred Purps ist seit 2006 ordent­li­ches Mit­glied des Vor­stands von SOKA-BAU. Die Zusatz­ver­sor­gungs­kas­se des Bau­ge­wer­bes AG ist eine der größ­ten Pen­si­ons­kas­sen Deutsch­lands mit einem ver­wal­te­ten Ver­mö­gen von über 6,8 Mil­li­ar­den Euro und 1.200 Mit­ar­bei­tern. Sei­ne Ver­ant­wor­tungs­be­rei­che umfas­sen Con­trol­ling und Risi­ko­ma­nage­ment, Kun­den­ser­vice I, Orga­ni­sa­ti­ons­ma­nage­ment, Per­so­nal und Zen­tra­le Diens­te, Rech­nungs­we­sen, Revi­si­on, Vor­stands­stab und Recht. SOKA-BAU orga­ni­siert nicht nur die betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung, son­dern auch die Berufs­bil­dung und den Urlaub der Arbeit­neh­mer der Bau­bran­che. Zuvor war der 62-jäh­ri­ge Betriebs­wirt und Jurist vie­le Jah­re in ver­ant­wort­li­chen Posi­tio­nen der Grup­pe der Öffent­li­chen Ver­si­che­rer in Deutsch­land an den Stand­or­ten Ham­burg und Düs­sel­dorf – meist auch in den Berei­chen Asset- und Risi­ko-Manage­ment – tätig.