Jörg Warncke

Jörg Warncke

„Ein global synchrones Wachstum, höhere Inflationsraten und eine tendenziell restriktivere Geldpolitik der EZB sprechen für steigende Zinsen - politische Risikoszenarien stehen einem starken Zinsanstieg aber entgegen. All diese Faktoren müssen bei der Fondssteuerung berücksichtigt werden.“

Portfoliomanager / Leiter Rates Developed Markets
Union Investment, Frankfurt am Main

Jörg Warncke lei­tet bei Uni­on Invest­ment den Bereich „ent­wi­ckel­te Ren­ten­märk­te“. Mit sei­nem Team ver­ant­wor­tet er zahl­rei­che Ren­ten­fonds für insti­tu­tio­nel­le und pri­va­te Inves­to­ren und die Stra­te­gi­en für Fixed Inco­me Asset Allo­ca­ti­on, Dura­ti­ons­ma­nage­ment, Wäh­rung­s­over­lay, Län­der­al­lo­ka­ti­on, Cove­r­ed Bonds und Real­zins­ma­nage­ment. Warncke begann sei­ne Kar­rie­re bei Uni­on Invest­ment im Jahr 2001 und hat seit­dem ver­schie­de­ne Füh­rungs­po­si­tio­nen im Ren­ten­fonds­ma­nage­ment beklei­det. Von 1996 bis 2001 arbei­te­te er im Ren­ten­fonds­ma­nage­ment der DWS, wo er die Ver­ant­wor­tung für meh­re­re Publi­kums­fonds unter­schied­li­cher Aus­rich­tung über­nahm. Zuvor war er als quan­ti­ta­ti­ver Fixed Inco­me Ana­lyst beim dit (Deut­scher Invest­ment Trust) tätig. Warncke ist Diplom-Phy­si­ker und seit 1998 DVFA-Invest­ment­ana­lys­t/CE­FA.