Hansjörg Müllerleile

Hansjörg Müllerleile

„PEPP ist die Antwort auf eine Frage die keiner gestellt hat.“

Director Corporate Pensions and Related Benefits
Robert Bosch Group, Stuttgart sowie Nord- und Südamerika, Japan


Justiziar
Bosch Pensionsfonds AG, Stuttgart

Der 42-jäh­ri­ge Jurist Hans­jörg Mül­ler­lei­le ist seit 2012 bei der Robert Bosch GmbH beschäf­tigt, dort als Direc­tor Cor­po­ra­te Pen­si­ons and Rela­ted Bene­fits. Er ver­ant­wor­tet alle Rechts- und Rege­lungs­the­men im Bereich Betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung Deutsch­land sowie die Ver­sor­gungs­sys­te­ma­ti­ken in Nord­ame­ri­ka, Süd­ame­ri­ka und Japan. Als Jus­ti­zi­ar der Bosch Pen­si­ons­fonds AG beschäf­tigt er sich dar­über hin­aus inten­siv mit den Rechts­fra­gen der natio­na­len und euro­päi­schen Regu­lie­rung, zuletzt mit IORP II, Pan-Euro­pean Per­so­nal Pen­si­ons und Cross Bor­der Thematiken.
Vor sei­nem Wech­sel zu Bosch war Mül­ler­lei­le meh­re­re Jah­re in unter­schied­li­chen Posi­tio­nen der Arbeit­ge­ber­ver­bän­de tätig, zuletzt als Lei­ter des Refe­rats „Betrieb­li­che Ver­sor­gungs­leis­tun­gen und Zeit­wert­kon­ten“ bei Süd­west­me­tall, dem Arbeit­ge­ber­ver­band der Metall- und Elek­tro­in­dus­trie Baden-Würt­tem­berg. Sei­ne Schwer­punk­te lagen in der natio­na­len und euro­päi­schen Recht­set­zung sowie Betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung in Sozi­al- und Tarifpolitik.

Die Robert Bosch GmbH wur­de vor 130 Jah­ren gegrün­det und ist in Deutsch­land an 80 Stand­or­ten mit 132.000 Mit­ar­bei­ter ver­tre­ten. Welt­weit hat Robert Bosch 375.000 Mit­ar­bei­ter (Stand: 2015). Im Jahr 2015 erziel­te Bosch einen Umsatz von 70,6 Mil­li­ar­den Euro, der bis­lang auch als höchs­ter Jah­res­um­satz der Fir­men­ge­schich­te gilt. Der Bosch Pen­si­ons­fonds ver­wal­tet ein Ver­mö­gen von rund 2,5 Mil­li­ar­den Euro.