Dietmar Droste

Dietmar Droste

„Betriebliche Altersversorgung ist nicht einfach nur ein Vergütungsbestandteil. Im Kampf um qualifizierte Köpfe kann sie den entscheidenden Unterschied ausmachen.“

Leading Expert Pensions
E.ON SE, Essen

Dr. Diet­mar Dros­te stu­dier­te Rechts­wis­sen­schaft an der Ruhr-Uni­ver­si­tät in Bochum (1. und 2. Staats­ex­amen, Pro­mo­ti­on). Sei­ne Kar­rie­re begann er bei einem regio­na­len Arbeit­ge­ber­ver­band. Von 1991 bis 2003 war Dros­te bei der Man­nes­mann AG tätig – zunächst in der Rechts­ab­tei­lung, sodann im Per­so­nal­be­reich für Füh­rungs­kräf­te, unter ande­rem mit Zustän­dig­keit für betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung, schließ­lich als Bereichs­lei­ter Füh­rungs­kräf­te bei einem an die Sie­mens AG ver­äu­ßer­ten Toch­ter­un­ter­neh­men. 2003 trat Dros­te in den E.ON-Konzern ein, zunächst als Lei­ter Per­so­nal der dama­li­gen Ruhr­gas Indus­tries GmbH. 2007 wech­sel­te er in den HR-Bereich der Kon­zern­mut­ter E.ON AG – heu­te E.ON SE. Seit 2009 ist er zustän­dig für die HR-sei­ti­ge Steue­rung der betrieb­li­chen Alters­ver­sor­gung im Kon­zern. Dr. Diet­mar Dros­te ist zudem Mit­glied des Aus­schus­ses für betrieb­li­che Alters­vor­sor­ge bei der Bun­des­ver­ei­ni­gung der Deut­schen Arbeit­ge­ber­ver­bän­de (BDA) und Mit­glied der Auf­sichts­rä­te ver­schie­de­ner Pen­si­ons­kas­sen.