Berenike Wiener

Berenike Wiener

„Nachhaltige Geldanlagen sind kein Nischenthema mehr. Stiftungen können Nachhaltigkeitskriterien bereits in den Investitionsprozess einbauen und von vornherein ethisch nicht vereinbare Investitionsbereiche ausschließen.“

Stiftungsexpertin
Berlin,

Bere­ni­ke Wie­ner ver­fügt über eine aus­ge­wie­se­nen Exper­ti­se im Stif­tungs­ma­nage­ment. Ihr inhalt­li­cher Schwer­punkt liegt dabei in den The­men­fel­dern nach­hal­ti­ge Geld­an­la­gen und Impact Inves­ting. Zuvor war Frau Wie­ner vie­le Jah­re als Geschäfts­füh­re­rin im Non Pro­fit-Bereich tätig, wo sie umfas­sen­de Per­so­nal­füh­rungs- und Manage­men­ter­fah­run­gen erwor­ben hat. Sie hält zahl­rei­che Vor­trä­ge auf natio­na­len und inter­na­tio­na­len Podi­en, ver­öf­fent­licht Publi­ka­tio­nen zu finanz­wirt­schaft­li­chen The­men und ver­tritt die deut­schen Stif­tun­gen im Anla­ge­aus­schuss der Bör­se Han­no­ver. Seit Anfang 2015 ist sie zer­ti­fi­zier­te Finan­ci­al Con­sul­tant / Finan­ci­al Plan­ner der Frank­furt School of Finan­ce and Manage­ment und wird ihren Mas­ter of Busi­ness Admi­nis­tra­ti­on im Früh­jahr 2017 abschließen.